Brauerei Buchser Landbier Herzogenbuchsee

Zutaten des Buchser Landbier

Wasser

Es ist der Hauptbestandteil jedes Biers. Seine Mineralstoffe beeinflussen den Geschmack. Das Brauwasser stammt aus der lokalen Wasserversorgung
und hat eine gute und konstante Qualität für das Bierbrauen.

 

Malz

Gerste oder Weizen – Das Getreide wird mit Hilfe von Wasser zum Keimen gebracht, dadurch bilden sich im Korn Enzyme. Danach wird das Malz ähnlich dem Rösten von Kaffee in einer Darre getrocknet. Es gibt über 40 Sorten wie helles und dunkles Malz, Rauch- oder Karamellmalz.

 

Hopfen

Er sorgt für mehr oder weniger bitteren Geschmack des Bieres. Zudem beeinflusst er den Schaum und erhöht die Haltbarkeit. Es gibt Bitter- und Aromahopfen. Es gibt über 200 Sorten und meistens verwendet man mehrere Sorten für einen Sud.

 

Hefe

Sie wandelt den Zucker in Alkohol. Es gibt flüssige oder auch getrocknete Hefe. Das Bier kann entweder obergärig (bei ca. 20 Grad) oder untergärig

(bei 5-10 Grad) vergoren werden. Aus obergärigen Hefen entstehen Ale-Biere oder auch Weizenbiere. Für helles Bier und Export-Stile wird untergärige
Hefe verwendet.